Zum Inhalt springen

§22f UStgG

  • Dieses Thema ist leer.
Ansicht von 15 Beiträgen - 1 bis 15 (von insgesamt 28)
  • Autor
    Beiträge
  • #4757
    Rundum
    Mitglied
    Habt ihr mitbekommen, dass alle Händler eine Bescheinigung des Finanzamtes nach §22f UStG beibringen sollen? Von Ebay kam dies und es gilt für alle Verkaufsplattformen.:
    Hallo xy,

    aufgrund einer Gesetzesänderung muss eBay ab 2019 bestimmte steuerliche
    Informationen von Verkäufern erheben, um sicherzustellen, dass sie
    weiterhin bei eBay handeln können.

    Um weiterhin bei eBay verkaufen zu können, müssen Sie uns eine
    Bescheinigung nach §22f UStG vorlegen, aus der hervorgeht, dass Sie Ihre
    Umsatzsteuerpflicht in Deutschland erfüllen. Bitte wenden Sie sich an
    Ihren Steuerberater oder fordern Sie das Dokument direkt bei Ihrem
    zuständigen deutschen Finanzamt an.

    Sie haben bis zum 1. Oktober 2019 Zeit, um uns Ihre Bescheinigung vorzulegen. 

    Wer muss die Bescheinigung bei eBay einreichen?

    Grundsätzlich ist es unerheblich, auf welcher lokalen eBay-Website ein Verkäufer seine Artikel einstellt.

    Als Verkäufer müssen Sie sich in der Regel für die Umsatzsteuer
    registrieren, wenn eine der drei folgenden Bedingungen erfüllt ist:

    • Sie sind ein Verkäufer mit Sitz in Deutschland.
    • Sie verkaufen Waren, die in Deutschland gelagert werden.
    • Sie verkaufen Waren an Privatpersonen in Deutschland. Diese Waren versenden Sie aus dem EU-Ausland, wo sie gelagert werden.

      Dies gilt ab einem deutschen Gesamtumsatz über alle Verkaufskanäle von 100.000 Euro pro Jahr.

    Diese
    E-Mail ist nicht als Steuer- oder Rechtsberatung gedacht. Wir empfehlen
    Ihnen, eine unabhängige Steuer- oder Rechtsberatung in Anspruch zu
    nehmen, um die Einhaltung der geltenden Gesetze und Vorschriften
    sicherzustellen.

    Nächste Schritte

    1. Überprüfen
      Sie, ob der Name Ihres Unternehmens und die
      Umsatzsteuer-Identifikationsnummer in Ihrem eBay-Konto mit denen auf
      Ihrer Bescheinigung nach §22f UStG übereinstimmen.
    2. Laden Sie Ihre Bescheinigung nach §22f UStG bis zum 1. Oktober 2019 hoch.
    Jetzt mehr erfahren  →

    Wir freuen uns auf die weitere erfolgreiche Zusammenarbeit mit Ihnen.

    Ihr eBay-Team

    Hier ist der Link zum Formular.

    Gruß
    Gesa
    #6039
    Rundum
    Mitglied

    Ich bin auf allen anderen Verkaufsplattformen aufgefordert worden, die Bescheinigung nach §22fUStg abzugeben. Ist das hier nicht vorgesehen? Angeblich muss der Plattformbetreiber sonst meine nicht erfolgten Steuern übernehmen, wenn ich es richtig verstanden habe.

    #6040
    GaHiBu
    Mitglied

    Ich bin bis jetzt nur auf Amazon dazu aufgefordert worden.

    #6071
    Rundum
    Mitglied

    Ebay hat es auch gefordert und Ama handmade.

    #6082

    Von den 100.000 Euro bin ich – wie sicher die allermeisten hier – meilenweit entfernt, trifft also für mich nicht zu.
    Als Kleingewerbler gilt – meines Wissens – nach wie vor § 19 (a oder b, je nach dem, ob man mit oder ohne Umsatz- und Mehrwertsteuer arbeitet) UStG. Sicherheitshalber lasse ich mir das aber noch mal von meinem Steuerberater erklären.
    Es könnte auch sein, dass nicht deutsche Plattformen diese Bescheinigungen aufgrund der geänderten Steuergesetze extra von ihren Verkäufern benötigen?

    #6084
    Rundum
    Mitglied

    Ich habe auch ein Kleingewerbe und musste die Bescheinigung vorlegen. Aber auf dieser Plattform will das offenbar keiner haben…

    #6085
    Vintage-Love
    Mitglied

    Hallo zusammen,
    selbstverständlich hat PWL das auf dem Schirm. Sobald es dazu Genaueres gibt, werden die Verkäufer informiert, in welcher Form das für diesen Marktplatz geregelt wird.

    #6199
    fairpreis365
    Mitglied
    Hallo an Alle.
    Laut einer aktuellen Mitteilung des Händlerbundes von heute, 13.03.2019 werden die Verkäufer gebeten, für den Upload der Erfassungsbescheinigung des Finanzamtes den PWL-Ticketsupport [ https://support.productswithlove.de/index.php ] zu nutzen.
    Es hat wunderbar funktioniert (als Bild hochgeladen) !

    #6201
    GaHiBu
    Mitglied

    Hallo!
    Es ist ja schön, dass der Händlerbund darüber informiert, wie hier die Bescheinigung hochgeladen werden kann.
    Es wäre aber auch schön, wenn productswithlove direkt alle Verkäufer darüber informieren würde!
    Ich habe meine Bescheinigung, bin aber bei der it-Recht-Kanzlei. Von dort kam noch keine Info.

    LG Gabi

    #6203
    Rundum
    Mitglied
    @fairpreis: Ich habe noch nicht ganz verstanden, wie ich die §22Bescheinigung hochladen kann. Geht das etwas genauer? Danke. Oder gibt es von pwl Infos?
    Gesa
    #6204
    Hast Du dazu ein Ticket erstellt, so habe ich das jetzt gemacht, gab es eine Bestätigung von Pwl? Danke!
    #6207
    fairpreis365
    Mitglied
    Für den PWL-Ticketsupport müsst ihr euch einmalig einen Account erstellen (eMail-Adresse und neues Passwort / nicht das PWL-Passwort).
    Von der Bescheinigung des FA´s erstellt ihr im Vorfeld eine Bild-Datei (JPEG-Bild (.JPG))
    Für den Upload der Bescheinigung erstellt ihr ein neues Ticket über den  PWL-Ticketsupport
    Im Texteditor könnt ihr auch Bilder hochladen (Bildsymbol aus Symbolleiste oben nutzen).
    Infos von PWL hatte ich nicht (kommt vielleicht noch).
    Aber der Händlerbund empfiehlt die beschriebene Methode.
    it-Recht-Kanzlei sendet vielleicht noch eine Mitteilung.
    Die Bestätigung für meinen Upload habe ich von PWL bereits nach 15 Minuten erhalten (ist doch schnell – oder !?).
    Das gilt für alle Online-Händler, also auch für diejenigen, welche die Kleinunternehmerregelung
    nutzen!

    #6210
    Florundum
    Mitglied
    hm, ich gestehe, ich blick das jetzt nicht wirklich…..
    @Jutta, du schreibst das gilt auch für die Kleinunternehmerregelung?
    Ich selbst „gehe doch über………….
    Kleinunternehmer gemäß §19 Abs. 1 USTG nicht gesondert ausgewiesen.
    Ich hab ja sone……
    Erfassungsbescheinigung des Finanzamtes nach §22
    gar nicht………
    hm.
    Muss ich nun? sollte ich sowas haben? bekomme ich sone Bescheinigung , wenn denn dann, beim Finanzamt?
    bin ich da außen vor?
    Ich hab von diesem Steuergedöns überhaupt keine Ahnung, daher hab ich meine Rechtstexte auch über IT gebucht.
    Aber auch von dort keine Info dazu.
    Freue mich über eine Aufklärung ; ) Dankeschön vorab
    LG Flo

    #6211
    fairpreis365
    Mitglied
    Hallo Flo.

    Investiere doch mal bitte Zeit in das Studium dieser Gesetzesänderung von 01.01.2019.
    Über den folgenden Link erhältst Du professionelle Aufklärung:
    Das mit dem eigenen Onlineshop ist für Dich vielleicht keine schlechte Idee.
    Diese sind von der aktuellen Gesetzesänderung übrigens nicht betroffen ! 😉 

    #6214

    Florundum ;-) ich habe Dir ne mail geschickt…

Ansicht von 15 Beiträgen - 1 bis 15 (von insgesamt 28)
  • Du musst angemeldet sein, um auf dieses Thema antworten zu können.