Zum Inhalt springen

Erfahrungen mit PayPal

  • Dieses Thema ist leer.
Ansicht von 15 Beiträgen - 1 bis 15 (von insgesamt 15)
  • Autor
    Beiträge
  • #4868
    GimmeWool
    Mitglied

    Hallo zusammen,

    ich bin grade dabei meinen Shop einzurichten. Seit längerem knabbere ich an dem Thema PayPal herum. Ich habe den Dienst privat noch nie genutzt, aber er scheint bei Käufern ja sehr beliebt zu sein. Allerdings habe ich auch schon so viele schlechte Bewertungen für die Verkäufer Seite gelesen. Wir handhabt ihr das? Bietet ihr alle PayPal als Zahlungsweise an? Wer verkauft auch ohne und fährt gut damit? Wie sind eure Erfahrungen? Habt ihr Tipps?

    Danke euch im Voraus!
    LG Gaby

    #5512
    H-B-Design
    Mitglied
    Hallo Gaby,
    ich verkaufe nur mit Banküberweisung und habe auch Verkäufe. Es kommt immer darauf an, was man anbietet und wie viel man verkauft, damit sich paypal lohnt, denn der Dienst ist auch kostenpflichtig.
    Wenn ich paypal anbieten würde, müsste ich meine Preise höher kalkulieren und in der Zeit in der wir leben, will keiner mehr als nötig für Artikel bezahlen. Ich bleibe dabei, nur Vorkasse-Banküberweisung.
    Für Kunden ist es mit paypal einfacher, weil die meißten paypal nutzen, die zahlen auch nicht extra dafür.
    Das musst du ganz alleine entscheiden, ob du zusätzliche Kosten haben möchtest.
    Liebe Grüße
    Hanne
    #5510
    GimmeWool
    Mitglied

    Hallo Hanne,
    ja, das mit den extra Kosten weiß ich, das kommt noch dazu. Und die Statistik, dass es ohne PayPal Möglichkeit viele Kaufabbrüche geben soll…:-(.
    Mein Gefühl geht eigentlich auch dagegen.
    Aber schön zu hören, wenn es bei dir auch nur mit V-Banküberweisung läuft :-).
    Das sind die beiden einzigen Zahlmöglichkeiten hier, oder?
    LG
    Gaby

    #5508
    H-B-Design
    Mitglied
    Hallo Gaby,
    ja, zur Zeit gibt es keine anderen Zahlungen. Die Plattform ist noch zu klein. Ich denke aber, wenn sie mal gut gewachsen ist, wird es auch andere Zahlungsmöglichkeiten geben.
    Man kann PWL nicht mit etsy, amazon oder ebay vergleichen, das sind Riesenunternehmen mit Sitz im Amerika.
    Pwl ist eine deutsche Plattform, ich finde es gut, das es Pwl gibt für unsere Handarbeiten.
    Bei den großen würden wir untergehen.
    LG
    Hanne
    #5507
    GimmeWool
    Mitglied

    Hallo Hanne,
    genau das war auch erstmal meine Intention hier zu starten ;-)…und nicht bei etsy.
    LG
    Gaby

    #5506
    H-B-Design
    Mitglied
    Gute Entscheidung, ich hoffe, es kommen noch mehr Shops dazu. Je mehr Shops um so besser wird für uns das Verkaufslebnis! Hier ist alles einfach zu bedienen, man kommt schnell zurecht.
    Für den Anfang würde ich eine Startseite buchen, kostet 4,90€. Damit erscheint dein Shop auf der Startseite, du stellst dich so quasi den Kunden vor. Vorrausgesetzt du hast den Prämienshop. Bei dem Shop für 1.90€ je Monat geht es nicht. Das ist ja auch nur ein Versuchsshop für den Anfang zum testen sozusagen.
    Wenn man verkaufen will, sollte man mindestens 200 Artikel einstellen, um gefunden zu werden.
    LG
    Hanne
    #5459

    Hallo Gaby,

    ich hadere auch immer und immer wieder was PayPal angeht, für gewerbliche Anbieter ist es einfach sehr teuer. Leider ist es aber tatsächlich so, dass viele Kunden von einem Kauf Abstand nehmen, wenn sie sich nicht über PayPal gegenüber vermeintlich unehrlichen Verkäufern absichern können. Das erfahre ich im Kontakt mit meinen Kunden bei eBay immer wieder. Außerdem wird den Käufern ja – leider – in der Werbung immer wieder suggeriert – dass PayPal bei all den bösen Anbietern unbedingt notwendig sei und außerdem auch schneller geliefert werde. Das ist natürlich Blödsinn hoch drei, aber viele Menschen glauben es nun mal. Ich habe zumindest die Grundgebühr pro Buchung bei PayPal in die Versandkosten eingerechnet, so hält das insgesamt – zumindest hier – im Rahmen.

    Liebe Grüße und toi, toi, toi für den Shop

    Gabi von gabis-creativshop

    #6095
    Papermoon
    Mitglied

    Hallo in die Runde,
    PayPal habe ich privat und das auch nur, weil Überweisungen ins Ausland über meine Bank recht teuer sind. Bei Dawanda hatte ich auch nur die normale Überweisung. Wenn Kunden mich deswegen anschrieben, habe ich     freundlich geantwortet, das ich die zusätzlichen Kosten anrechnen müßte. Normale Überweisungen über Online sind heutzutage auch recht schnell und es macht eigentlich bei dem absenden der Ware keinen Unterschied. Diese Kunden haben dann trotzdem gekauft. Ob Kunden so dann nicht gekauft haben, kann ich nicht sagen.
    LG Birgit

    #5760
    GimmeWool
    Mitglied

    Hallo ihr Lieben,
    vielen Dank euch…auch für’s toi, toi, toi :-). Kann leider noch nicht ganz losstarten, da ich immer noch auf die Rückmeldung vom Finanzamt warte, wegen der Steuernummer und der Bescheinigung…soll höchstens noch eine Woche gehen :-(
    Vom Gefühl her passt mir das irgendwie nicht mit PayPal, und man soll ja bekanntlich auf sein Gefühl hören. Mal schauen, was ich mache…
    Schön, dass man sich hier austauschen kann:-).
    Hab bestimmt noch die ein oder andere Frage…
    LG Gaby

    #6397

    Hallo in die Runde,
    ich habe mich jetzt endgültig doch entschieden PayPal komplett rauszunehmen.
    Ich habe ja viele Artikel, die nur wenige Cent kosten und da ist allein PayPal oft teurer als der Artikel selbst.
    Wenn ich dadurch Kunden verlieren sollte ist das schade, aber diese immensen Gebühren sind einfach nicht tragbar bei so kleinpreisigen Artikeln wie z. B. den Knöpfen, einzelnen Servietten, oder Meterware bei Dekobändern.
    Mal sehen wie sich das entwickelt, aber nur für PayPal arbeiten, das ist nicht Sinn und Zweck meines Shops hier.
    LG Gabi

    #6398
    Papermoon
    Mitglied

    Hallo Gabi,
    genau so sehe ich es auch. Wenn dann wenigstens mehrere Kleinartikel gekauft würden, wäre es noch tragbar. Aber bei einem Artikel von zB 80 Cent, bleibt einem eh nicht viel. und wenn da diese Gebühren auch noch draufkommen ist es billiger ich verschenke ihn draußen auf der Straße. Da zahle ich dann nicht noch drauf. :D

    Manchmal kann ich es eh nicht nachvollziehen, wenn Leute nur einen Artikel für ein paar Cent kaufen und dann dafür das 2-3 fache an Versandkosten haben. Ich kaufe immer so ein, das sie sich auch lohnen.:D

    LG Birgit

    #6399

    Hallo Birgit,
    stimmt, genau so ist es immer wieder.
    Beispiel:  Servietten kosten 1,00 Euro, die Briefmarke 1,55 Euro, Umschlag, Papier für die Rechnung, Druckerpatronen, Strom usw. kosten ja auch, also berechne ich 2,20 Euro Versandkosten. PayPal würde dann auf den Gesamtbetrag von 3,20 Euro deutlich mehr als 50 Cent bekommen. Da wäre verschenken wirklich billiger.

    Liebe Grüße
    Gabi

    #6489
    Hallo
    Über PayPal können die Kunden auch Kreditkarten und weiteres nutzen.
    Gerade wenn man neu bei einem Shop einkauft gibt das angebotene PayPal etwas Sicherheit bei Vorkasse.
    Als Verkäufer mit einem kleinen Laden kann man sich keine teuren Mahnverfahren leisten. PayPal lässt sich einrechnen wie die Verkaufsgebühren bei der Plattform.
    Ich nutze PayPal manchmal auch für privat, weil es sehr schnell geht ohne Tippfehler bei der IBAN.
    Ein schönes Wochenende
    Doris
    #6490

    PS: Ich kaufe bei Ebay oder sonst nicht ohne die Möglichkeit mit PayPal ein, ausser auf Rechnung.

    #6491

    Ich habe in den 12 Jahren, die ich jetzt meinen Shop bei eBay habe und wo PayPal ja zwingend vorgeschrieben ist, viele bis sehr viele schlechte Erfahrungen gemacht. PayPal ist sehr teuer und lässt sich bei meinen kleinpreisigen Artikeln eben nicht so ohne weiteres einrechnen. Ich habe deshalb in die Versandkosten eingerechnet, aber die deckelt eBay ja seit einigen Jahren auch schon. PayPal entscheidet fast immer zugunsten des Käufers und man bleibt auf seinen Kosten sitzen.
    Ich benutze – eben weil ich weiß wie teuer PayPal ist – mein dort noch zwangsweise vorhandenes Konto nur sehr sehr selten um zu bezahlen. 
    Die ersten beiden Jahre hatte ich hier PayPal auch angeboten, aber die meisten der Kunden haben ohnehin per Überweisung bezahlt und so habe ich die Versandkosten nicht an höhere Kosten angepasst, sondern PayPal rausgeschmissen, sollen sie doch abzocken wen sie wollen – mich nicht mehr.
    Auch von mir ein schönes erstes Adventswochenende 
    Gabi

Ansicht von 15 Beiträgen - 1 bis 15 (von insgesamt 15)
  • Du musst angemeldet sein, um auf dieses Thema antworten zu können.